Lebendiger Adventskalender Rhauderfehn

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen "Lebendigen Adventskalender" in unserer Kirchengemeinde.

1448800839.xs_thumb-

Achtung - Änderung am 13.12.

Der Lebendige Advent findet am 13.12. bei Familie Schulte-Heckmann in der 1. Südwieke 36 statt!

Und am 11.12. bei Anne-Kathrin Friedrich, Kojenstr. 5

1448800839.xs_thumb-

Lebendiger Adventskalender 2018

Auch in diesem Jahr möchten wir in unserer Gemeinde wieder zu einem „lebendigen Adventskalender“ einladen.

Bereits den letzten Jahren fand diese Art, die Adventszeit gemeinsam zu verbringen,  großen Anklang.

Der Beginn ist jeweils um 19 Uhr, es soll bewusst nicht in die gute Stube eingeladen werden, sondern in den Hauseingang, Carport, Garage oder auch mal unter dem Regenschirm. Ort, Möglichkeiten und Programm werden so verschieden sein, wie unsere Gastgeber.                                                        

Mitzubringen ist lediglich ein Becher für ein Heißgetränk und die Bereitschaft, dem Weihnachtstrubel für eine halbe Stunde zu entfliehen und auf eine adventliche Stimmung einzulassen. 

Wir sind gespannt und freuen uns im Namen aller Gastgeber auf Sie!

Vielleicht können Sie es sich einrichten!

Jeder ist herzlich willkommen!

Gönnen Sie sich diese halbe Stunde!


1448800839.xs_thumb-

9. Dezember 2014

Zu Gast bei Familie Funk.


ICH BIN DANKBAR

- für die Steuern, die ich zahle,
weil das bedeutet, ich habe Arbeit und Einkommen.
- für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt,
weil das bedeutet, ich habe genug zu essen.
- für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss.
weil das bedeutet, ich war von lieben Menschen umgeben.
- für den Rasen, der gemäht, die Fenster , die geputzt werden müssen,
weil das bedeutet, ich habe ein Zuhause.
- für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung,
weil das bedeutet, wir leben in einem freien Land und haben das Recht
auf freie Meinungsäußerung.
- für die Frau in der Gemeinde, die hinter mir sitzt und falsch singt,
weil das bedeutet, das ich gut hören kann.
- für die Wäsche und den Bügelberg,
weil das bedeutet, dass ich genug Kleidung habe.
- für den Wecker, der morgens klingelt,
weil das bedeutet, mir wird ein neuer Tag geschenkt.

Wieviel Grund zum Danken haben wir? Es kommt offensichtlich auf
die richtige Betrachtungsweise an. Dankbare Menschen sind
zufriedene Menschen.

Bild: urk

1448800839.xs_thumb-

1. Dezember

Zum ersten Mal durften wir im Seniorenzentrum Reilstift zu Gast sein.

Bild: URK